Freitag, 7. September 2007

"Thank you" List

Hier danke ich Neon Genesis Evangelion, dem besten Anime aller Zeiten (Menschen, die die Angst vor Mangas und solchen Sachen haben, sollten jetzt kurz nicht hinsehen oder rausgehen).
Ich danke auch dem Feuer und Leuten, die aus staatsicherheitstechnischen Gründen Leute verfolgen und dann zu sehr destruktiven Maßnahmen greifen.

Danke an die Workshopleute, die mich dazu gebracht haben, Firguren für sie zu entwerfen, die sie dann nicht verwenden wollten.

Dank an komische Situationen mit komischen Leuten bei dieser Komposition
Dank dem Kommunismus und dem Science-Fictionismus

Die kleinen Figuren verdanke ich Erzählern oder Professoren, die mich so langweilen, das ich kleine Tiere an mir vorbeifliegen sehe. Ich glaube, manche Menschen denken, das wären Schafe

Das hier ist der Phase zu verdanken, in der man schon fast schläft, aber noch nicht ganz

Dies hier verdanke ich der coolen Geburtstagsparty meines Patenonkels und meinem Opi (im Bild vorne)

Das Bild verdanke ich Wittek und seinen tollen Comics.

Das Bild verdanke ich Moritz Herda (s. Linkliste "Kommando Liebe"), der während seines entstehens an die Wand gemalt hat.

Diese kleine Figur in Lila verdanke ich Huihui, deren tolle Modekrationen und Muster mich oft inspiriert haben.

Diesen Beginn eines Comics verdanke ich meinem eigenen Größenwahn. (Es gibt noch eine zweite Seite von diesem Comic)






Die kleine Skizze verdanke ich dem Hund meiner Tante und lauschigen Sommerabenden




Für diesen Versuch, eine neuen Form für Comics zu finden, möchte ich GANZ DOLL Professor Kretzer danken, der mich mit seinem "etwas neues finden" und "genau hinsehen" fast in den Wahnsinn getrieben hat. Dabei möchte ich Herrn Hoops und Frau Sahner nicht danken, weil diese mich in den Wahnsinn getrieben haben, ohne dass etwas dabei herausgekomen ist.




Dieses Bild ist allein meiner eigenen Sturheit zu verdanken, ohne die ich Menschen wie Herrn Hoops oder Frau Sahner nicht überlebt hätte.




Die Zusammenstellung der Bilder verdanke ich meinem Job, einer Ausstellung im Forum Alstertal und mir ganz allein! Danke




Danke Hamburg für deine verrückten People!

Ganz besonders möchte ich Hamburg seltsamen Orten danken, wie Bahngleise, Fabriken und anderes zerfallenes Zeugs, weil ich diese Stadt dafür liebe und wegen ihnen doch geblieben bin.



Danke möche ich auch Herrn Oehms für seinen Tiefdruck und Flachdruck. Dabei möchte ich nicht der Hochschule und allen Leuten danken, die dafür sorgen, dass diese Technik ausstirbt.

Dank an Horrorfilme und ihre irren Kameraeinstellungen



Auch Hamburgs hektischem Lebensstil möchte ich danken, wegen ihm wäre dieses Bild zum Beispiel nicht entstanden.

Keine Kommentare: