Donnerstag, 24. April 2008

Sterben mit Lightshow?


Gregor Schneider. Dein schwarzer Würfel vor der Galerie der Gegenwart war ja ganz hübsch,
aber einem Sterbenden in einer Ausstellung zuschauen?

Eigentlich kann ich mir vorstellen, dass es nicht schlecht ist, mit Lightshow und Publikum zu sterben... Aber anschauen? Von weitem?
Ich würde lieber die Hand halten, Mutter-Theresa-Style, doch auf Distanz, das wäre mir persönlich persönlich zuviel. Die Idee ist natürlich fett.
Hat Otto Mühl mit unseren Gehirnen nicht schon genug Unsinn angerichtet?
Was denkt ihr?

Hier der betreffende Artikel:
http://www.welt.de/welt_print/article1932938/Morddrohungen_inklusive.html

Keine Kommentare: